Seit Mitte März dürfen wir keine Mensch-Tier-Aktivitäten, keine Trekkings und auch keine Kurse mehr anbieten. Alle Frühlings-Angebote 2020 wären ausgebucht gewesen. Es hatten sich Familien, Grosseltern mit Enkeln, Paare und eine Gruppe junger Erwachsener angemeldet. Auch eine betriebliche Weiterbildung hätte statt finden sollen. Wir mussten alles absagen.

Wir haben den Corona-Frühling mit einer Umsatzeinbusse von über CHF 20'000.00 verkraften müssen.

 

An Auffahrt hätte unser vielleicht tollstes Jahresprojekt stattgefunden: Während eine Gruppe von Erwachsenen auf einem tierischen Mehrtagestrekking das schöne Bleniotal genossen hätte, wären deren Kinder in Cumiasca mit verschiedenen Fellnasen auf Abenteuerjagd gewesen. Auch die Familien in unseren schönen Ferienhäusern wären auf ihre Rechnung gekommen, denn wir vom Leiterteam (Susanne, Andrea und Anja) haben diese Tage sorgfältig geplant und vorbereitet.

Allein an Auffahrt werdeb die budgetierten Einnahmen von rund CHF 9'700.00 fehlen!

Alle im SOMARELLI-Team haben ihr Pensum erhöht, um an der Zukunft zu arbeiten, die Tiere fit zu halten oder die administrativen und finanziellen Probleme zu stemmen.

 

Noch können wir die Kosten der Tiere aus unserem Privatvermögen decken. Aber den Betrieb können wir nicht finanzieren und wenn dieser keine Löhne mehr zahlen kann, wird es schwierig werden, die Infrastruktur und Logistik zu erhalten und insbesondere alle Tiere weiterhin zu versorgen, zu füttern, pflegen und zu bewegen.

Wir brauchen dringend Unterstützung.   Danke für eure Hilfe!